Wandergruppe Stegen
Wanderstock
Wandergruppe Stegen e.V.

Der Verein - Leidenschaft fürs Wandern

Mitte der 70-er Jahre entwickelte sich in Stegen ein kleiner Kreis von Menschen, die am Wandern Freude hatten, um bei den IWV-Vereinen zu wandern. Mit dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Stegen, wurde am 27. Mai 1976 zusammen mit der Badeischen Zeitung hier in Stegen der 1. Wandertag durchgeführt.

Von 1977 bis 1980 wanderten wir unter dem Namen DRK Stegen. Dadurch weckte der Verein unter der hiesigen Bevölkerung großes Interesse. Bereits 1977 stellten wir beim Deutschen Volkssportverband einen Antrag auf Aufnahme. Da bereits viele andere Vereine vor uns diesen Antrag gestellt hatten, bedeutete dies für uns zunächst warten, hinten anstellen und Geduld beweisen. Der Verband prüfte, ob Wanderungen in Stegen die erforderlichen Rahmenbedingungen erfüllten.

Überrascht und mit großer Freude nahmen wir am September 1980 die Zusage des Verbandes auf. Im Februar 1981 konnte erstmalig eine eigenständige Volkswanderung vom DRK Stegen veranstaltet werden. Als erste Auszeichnung überreichten wir unseren Besuchern einen Zinnbecher. Von 1982 bis 1990 überreichten wir dann einen Serienteller mit Motiven von Kirchen und Kapellen aus der Region Stegen.

Leider mussten wir schon sehr früh einen Todesfall verkraften. Nach Beendigung der 2. Volkssportveranstaltung, starb unser Gründungsmitglied Bernhard Ketterer. Bernhard Ketterer war nicht nur Gründungsmitglied. Er war auch der Motor und Initiator unserer Bewegung. Aber trotz des schmerzlichen Verlustes, schafften wir es dass es weiterging.

Bereits 1983 zählte unser Verein 72 aktive Mitglieder. Diese Aktiven forderten nun, ein eigenständiger Verein zu werden. Am 24.11.1984, anlässlich der Jahreshauptversammlung, wurde dann unser heutiger Verein, die Wandergruppe Stegen e.V. mit einem neu gewählten Vorstand gegründet. Die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts Freiburg erfolgte am 18. Januar 1985.

Trotz anfänglich problematischer Umstände bei der Genehmigung, boten wir von 1990 bis 1996 als weitere Veranstaltung das Volksradfahren an und auch diese Veranstaltungen wurden im DVV-Kalender terminiert.

Der Bürgermeister der Gemeinde Stegen, Klaus Birkenmeier als Schirmherr ermöglichte es mir, als zu diesem Zeitpunkt amtierende Verbandsjugendleiter und 1. Vorsitzender, hier in Stegen ein großes Jugendlager zu veranstalten. 98 Kinder und Jugendlichen nahmen unser Angebot an: Acht Tage lang war das Gelände in und um die örtliche Kageneckhalle sowie der kleinen Turnhalle im wahrsten Sinne des Wortes von fröhlichen Kindern und Jugendlichen belagert.

In den zurückliegenden Jahren förderten wir verstärkt die Jugendarbeit im Verein. So führten wir beispielsweise bereits 1995 die 1. Bambini-Wanderung während unserer Volkswandertage durch.

Ein weiterer Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte war die Fahnenweihe am 16. September 1995. Der Regionsverein, Freiburg St. Georgen war unser Pate.

Heute sind Frühjahrsmärkte, Basteltage und Weihnachtsmärkte, aber auch Teilnahmen an kirchlichen Anlässen weitere Bestandteile unsres internen Veranstaltungskalenders. Geselligkeit und Feiern pflegen wir ebenfalls in entsprechendem Rahmen.

Der Vorstand beschloss seit den Wandertagen 1996 einen Serienkrug mit verschiedenfarbigen Acker-Buldog-Motiven in unterschiedlichen größen als Auszeichnung zu überreichen. In diesem Jahr wird dies nun schon der zehnte Krug sein. Aufgrund der sehr starken Nachfrage unserer Wanderer, haben wir deshalb beschlossen, weitere Motive für die kommenden Veranstaltungen anzubieten.

Ein herzliches Dankeschön sage ich all denen, die uns in den zurückliegenden 25 Jahren begleitet und unterstützt haben.

Auch allen 187 Vereinsmitgliedern der Wandergruppe Stegen, das genau ist unsere momentane Stärke, sei an dieser Stelle für Ihre Treue, Ihren Arbeitseinsatz und Wandereifer ganz herzlich gedankt.

Für die vor uns liegende Vereinsjahre bittet der Vorstand alle Mitglieder auch weiterhin, sich für die Belange der Wandergruppe einzusetzen, damit unsere Wanderidee noch recht lange fortbesteht.